Gratis bloggen bei
myblog.de

Willkommen

Willkommen auf Cullen-Girls.myblog.de deiner Fanseite Rund um das Vierergespann aus der Twilight Saga! Hier erwarten sich tägliche News Updates und toller Stuff zum verschönern deines Computers oder deines Forenprofiel's! Viel Spaß beim stöbern!

Cullen Girls

001.Startseite
002.Gästebuch
003.Kristen Stewart
004.Ashley Greene
005.Nikki Reed
006.Elizabeth Reaser

Link Us

Kommt Bald!

Shoutbox!


Shoutbox widget

Disclaimer

Webmiss: Sofie
Domain: cullen-girls.myblog.de
Host: Myblog
Online since: 24.April.2010
Layout: Version #1, Eclipse
Coding: Sofie
Kontakt: Email
Das Team von Cullen-Girls steht in keinster Weis in Kontakt zu Ashley Greene, Kristen Stewart, Nikki Reed oder Elizabeth Reaser oder deren Management. CG ist eine inoffizielle Fanseite über die drei talentierten Schauspielerinnen aus der Twilight Saga (usw.) Gez. Das Team & Sofie
Image and video hosting by TinyPic

Name: Nicole Houston Reed
Geb.: 17. Mai 1988
Wohnort: Los Angeles, Kalifornien
Reed wurde in West Los Angeles, Kalifornien geboren. Sie ist die Tochter von Cheye Houston, einer Kosmetikerin und Seth Reed, eines Bühnenbildners (u.a. für Fight Club und Minority Report). Ihr Vater ist Jude, ihre Mutter eine Italienerin mit Cherokee-Wurzeln. Sie hat einen älteren Bruder namens Nathan August Reed. Reed selber gehört keiner Religion an. Ihre Eltern ließen sich scheiden, als sie zwei Jahre alt war. Sie wuchs bei ihrer Mutter in Culver City, Kalifornien auf, ihr Bruder lebte beim Vater. Reed beschrieb ihre Jugend als „kompliziert“. Sie experimentierte mit Drogen, Alkohol und Sex. Reeds Vater hatte mehrere Jahre lang eine Beziehung mit Catherine Hardwicke, die damals ebenfalls als Set Designerin arbeitete. Hardwicke hielt auch nach der Trennung den Kontakt aufrecht. Sie schlug Reed vor, ihre Jugenderfahrungen niederzuschreiben. Innerhalb von nur sechs Wochen während der Winterferien schrieben sie gemeinsam das Drehbuch zu dem Film Dreizehn. Nikki Reed hatte ursprünglich nicht vor, Schauspielerin zu werden, doch die Produzenten überredeten sie, selbst eine Rolle in dem Film zu spielen. So wurde sie neben Holly Hunter und Evan Rachel Wood in einer der Hauptrollen besetzt.Der Film wurde von Kritikern und Publikum gleichermaßen gelobt. Reed erhielt für ihre Leistungen als Schauspielerin und Autorin zahlreiche Auszeichnungen und Nominierungen wichtiger Filmpreise. Sie wurde unter anderem mit dem Independent Spirit Award und dem Young Hollywood Award als beste Newcomerin ausgezeichnet. Nach Beendigung der Dreharbeiten zu Dreizehn ging Reed zunächst zurück zur High School um ihren Abschluss zu machen, sie blieb jedoch weniger als ein Jahr dort, da sie von aufgebrachten Eltern wegen ihrer Rolle in Dreizehn kritisiert wurde. Ihren Abschluss machte sie schließlich mithilfe einer Heimlerngruppe. Im Alter von 14 Jahren zog sie von zu Hause aus und lebte ihr eigenes Leben.
Durchbruch mit „Twilight“ Nachdem Reed die High School verlassen hatte, entschied sie sich doch für eine Karriere als Schauspielerin. 2005 spielte sie erneut unter der Regie von Catherine Hardwicke in dem Drama Dogtown Boys. Der Film beschreibt die wahre Geschichte des Skateboard-Teams Z-Boys, das Ende der 1970er Jahre maßgeblichen Einfluss auf die Skateboard-Welt hatte. Im selben Jahr war sie auch in den Filmen American Gun und Man of God in Nebenrollen zu sehen. Zudem spielte sie die Hauptrolle im Musikvideo zur Single Just Feel Better von Santana featuring Steven Tyler. 2006 war sie in sechs Folgen der dritten Staffel der Fernsehserie O.C., California als Johnny Harpers Cousine Sadie Campbell zu sehen. Reed betonte später, sie habe die Rolle nur auf Anraten ihrer Agenten angenommen. Das Angebot für die vierte Staffel zurückzukehren, lehnte sie ab. Außerdem hatte sie eine Gastrolle in der Anwaltsserie Justice – Nicht schuldig in der Folge Junkies. Im selben Jahr spielte sie neben Alec Baldwin und Carrie-Anne Moss in dem von Kevin Spacey produzierten Thriller Mein erster Mord die Hauptrolle. Für ihre Leistung erhielt sie den Solistice Film Festival Award. 2007 spielte sie die Rolle der Andi in der Serie Reaper – Ein teuflischer Job. Nach der Pilotfolge wurde sie jedoch von Missy Peregrym ersetzt, die die Rolle anschließend in der Serie besetzte.
2003: Dreizehn (Thirteen)
2005: Man of God
2005: Dogtown Boys (Lords of Dogtown)
2005: American Gun
2006: Mein erster Mord (Mini’s First Time)
2007: Cherry Crush
2008: Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen (Twilight)
2008: Familiar Strangers
2009: New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde (The Twilight Saga: New Moon)
2009: Last Day of Summe
2010: Eclipse - Bis(s) zum Abendrot